Die Vereins- Chronik

Leider sind uns nicht alle Ereignisse vom Gründungsjahr bis zum heutigen Zeitpunkt bekannt.
Es ist kaum möglich die Arbeit der Gründungsmitglieder und der einzelnen Vorständelückenlos wiederzugeben.
Die Namen, die in dieser Chronik genannt werden, stehen stellvertretend für alle aktiven Mitglieder der OG,
die an der Entwicklung und den Verdiensten der OG Flörsheim beteiligt sind.
Damals wie heute galt:

Wichtigstes Standbein eines Hundevereins ist die Freude am Hundesport und der Idealismus der Hundeführer für den Verein in allen Bereichen aktiv zu sein.

März 1952

10 aktive Hundeführer ( Breckheimer, Diehl, Duchmann,Rinkert, Kaus, Jung, Kämpf, Kraus, Petry, Richter) trafen sich im Gasthaus
„ Zum Deutschen Hof“ und beschlossen die Gründung der Ortsgruppe Flörsheim.
Die Firma Dyckerhoff stellt dem Verein ein Gelände im stillgelegten Steinbruch zur Verfügung
Mit wenigen Mitteln wurde ein geeignetes Übungsgelände geschaffen.

April 1954

Franz Martini bestand als Erster eine Prüfung auf einem anderen Hundeplatz.

Herbst 1954

Die erste eigene Prüfung der OG fand statt.

1955

Ein OG Vergleichskampf wird ins Leben gerufen

1963

Der Vergleichskampf bekommt den Namen: Rhein-Main-Pokal

1968

Nach Kündigung des Geländes im Steinbruch durch die Firma Dyckerhoff wird
das Ersatzgelände, auf dem sich auch heute noch der Übungsplatz  befindet,
im Stadtteil Keramag bezogen.

1972

Übungsplatz und Vereinsheim sind fertig gestellt.

1973

Walter Jung übernimmt den Vereinsvorsitz

1975

Die OG Flörsheim übernimmt erstmalig die Bewachung der Ferienspiele der Stadt Flörsheim.

1977

25 Jahre OG Flörsheim können gefeiert werden.

1982

Der Rhein-Main-Pokal wird anlässlich des 30 jährigen Jubiläums ausgerichtet.

1991

Die OG bietet das sogenannte Augsburger Modell an.
Das Fernsehen berichtet darüber.

1992

40 Jahre OG Flörsheim werden in der Stadthalle gefeiert.

1996

Rückläufige Aktivitäten erforderten neue Ideen

1999

Das Lustige Flörsheimer Hunderennen wurde ins Leben gerufen und
zu einem großen Erfolg und jährlichen Ereignis der OG Flörsheim.

2000

Steffen Bonk wurde zum jüngsten Vorsitzenden in der Vereinsgeschichte
der  OG Flörsheim gewählt.

Eine wöchentliche Welpenschule erweiterte das Angebot der OG Flörsheim.

Eine Hovawart AG bekam Trainingsmöglichkeiten bei der OG Flörsheim
und es entstand mit der Zeit ein gemeinsamer Übungsbetrieb.

2001

Im Dezember wurde die OG Flörsheim in das Vereinsregister eingetragen und bekam den Namen „Ortsgruppe Flörsheim am Main e.V.“

2002

Im Mai übernahm die OG Flörsheim die Bewirtung der Veranstaltung
„Jazz im Grünen“.

Eine Helferschulung der Landesgruppe Hessen Süd des SV, wurde im Juni auf dem Übungsgelände der OG Flörsheim abgehalten.

Die OG Flörsheim feierte ihr 50jähriges Bestehen mit seinen Mitgliedern sowie Freunden, mit einem „gemütlichen Abend“ und einem bunten Unterhaltungsprogramm in der Flörsheimer Stadthalle.

Ausserdem präsentierte sich die OG Flörsheim bei einem „Tag der offenen Tür“ anlässlich des Jubiläums mit einer Gruppenarbeit. Dabei wurde unter anderem auch der Sprung eines Hundes durch einen Feuerreifen und durch eine Papierwand gezeigt. Für die kleinen Besucher gab es eine Hüpfburg.
Als weiterer grosser Programmpunkt stellte die Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes ihre Arbeit dar, abgerundet wurde der Tag durch einen Auftritt des Musikvereins Flörsheim.

Im Zuge des Jubiläums wurde die OG Flörsheim von der Stadt mit der Stadtplakette in Bronze „für besondere Verdienste zur Förderung des Hundesports“ geehrt. Des Weiteren wurde der Ehrenvorsitzende Walter Jung mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.
 

2003

Anlässlich des 2.Flörsheimer 24-Stunden-Laufs im Juni fand das große „Sportakulum“ auf dem Sportplatz in Flörsheim statt und
die Ortsgruppe Flörsheim war dabei.
In Zusammenarbeit mit dem Vereinsring zeigte die OG Flörsheim eine Gruppenarbeit, sowie die „Arbeit“ mit Hunden aller Alters- und Ausbildungsstufen.

2004

Der erste „Fun-Pokal“ wurde ausgerichtet, welcher von den Hundeführern der Ortsgruppe mit Begeisterung angenommen wurde, denn es kann jeder Hundeführer teilnehmen, ganz gleich ob und welches Ausbildungskennzeichen sein Hund bereits hat.

2005

Das Angebot der Erziehungskurse wurde erweitert. Neben dem Basiskurs, in dem der Grundgehorsam vermittelt werden soll, wurde nun auch ein sogenannter Fortgeschrittenenkurs angeboten, der ebenfalls rege Teilnahme fand.

2006

Im Mai 2006 wurde in einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt.
Der Verein befindet sich im Umbruch, es wurden neue Ziele gesteckt.

Die OG Flörsheim übernahm in diesem Jahr  zum 30. Mal die Bewachung der Ferienspiele.

2007

 

Gegenwart

Die Ortsgruppe Flörsheim am Main e.V. kann auf einen gut genutzten Übungsbetrieb blicken. Rund 20 Hundeführer/innen – die Jüngste gerade 12 Jahre und der Älteste 73 Jahre - nehmen mit ihren Hunden regelmäßig an den Übungsstunden teil.
Die Altersgruppe der Hunde reicht von 6 Monaten bis zu 11 Jahren.

Ein Ausbilderteam für den Übungsbetrieb, Obedience und Erziehungskurse hat sich gefunden und ist mit großen Engagement dabei.

Die OG Flörsheim zeigt sich offen gegenüber allen Interessierten am Hundesport.
Nicht die Hunderasse und der Leistungsgedanke zählen, sondern die Motivation und der Spass am gemeinsamen Hobby Hundesport.

Das Vereinsleben wird mit den verschiedensten Veranstaltungen ( Fun-Pokal, Sommerfest, Prüfungen, Lehrgänge, Seminare etc.) belebt.